Interaktive Karte meines Camino


Größere Kartenansicht

4 Comments:

Anonymous Anonym said...

Was fuer ein wunderbarer Reisebericht, spannend zu lesen, mit sehenswerten Fotos - fuer andere Pilger-Aspiranten sicherlich auch sehr informativ zur Vorbereitung. Aber auch wenn man - wie ich - aus Altersgruenden solche Strapazen nicht mehr auf sich nehmen kann, machen der Bericht und noch mehr die Bilder Lust auf einen Besuch dieser Gegend. Ich wusste nicht, dass es in Nordspanien noch so viele herrliche mittelalterliche Bauwerke gibt! Und wenn man sich diese Schoenheiten noch dazu unter Strapazen erwandert hat, bleiben sie bestimmt unvergesslich. Sie sind zu beneiden - davon zu erzaehlen, wird noch Ihre Enkel interessieren!

10/16/2009 7:15 nachm.  
Blogger Andie Kanne said...

Herzlichen Dank fuer die sehr freundliche Kritik! Ich wuensche Ihnen die Moeglichkeit zu einem Besuch dieser wunderbaren Gegenden. Es gibt ja einige Moeglichkeiten hierzu wie beispielsweise spezialisierte Reiseanbieter und Betreuer.

Wolfgang Meyer beispielsweise, den ich auf dem Caminos kennelernen durfte, organisiert sogar Pilgerfahrten fuer Behinderte mit Rollstuhl (http://www.pilgerweg.de.

Ultreia!
AK

10/18/2009 1:06 vorm.  
Anonymous Anonym said...

Hallo und vielen Dank für diesen wunderbaren Bericht. Ein guter Bekannter von mir befindet sich im Moment auf dem langen Weg. So habe ich die Möglichkeit jeden Tag "mitzugehen" auch wenn ich sehr weit entfernt bin. Danke schön!

10/20/2009 5:31 nachm.  
Anonymous Anonym said...

Hallo,
vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Können Sie mir mitteilen (wenn möglich per Mail: marcoboeser@gmx.de) wie hoch ihr Budget für die gesamte Reise ab Konstanz war. Vielen lieben Dank. Ich plane für dieses Jahr wenn möglich ab Februar die gleiche Strecke.

1/09/2010 10:20 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home